Skip to main content

Welche Mittel im Kampf gegen Flugrost gibt es?

Welche Mittel im Kampf gegen Flugrost gibt es?Flugrost stört an und für sich nicht, er ist jedoch weniger schädlich, als das bei echtem Rost der Fall ist. Das heißt jedoch nicht, dass der unschöne Flugrost zum Schutz des Metalls nicht entfernt werden muss. Der Handel hält diverse Mittel im Kampf gegen Flugrost und gegen die angerichteten Schäden bereit. Wer möchte, kann den Flugrost mit einem Spray behandeln. Ein bekanntes Mittel im Kampf gegen Flugrost ist auch ein Gel, das sich einfacher einsetzen lässt.

Was genau ist Flugrost eigentlich?


Wer mit dem Auto in der Waschanlage war, freut sich, wenn der saubere Wagen auf dem Parkplatz steht. Weniger groß ist die Freude, wenn sich auf dem sauberen, polierten Lack schon nach wenigen Tagen viele kleine Rostflecken zeigen. Dass es sich dabei tatsächlich um echten Rost handelt, ist eher unwahrscheinlich. Nein, das ist auch nicht der Fall, es ist vielmehr besagter Flugrost, der sich auf dem Auto ausbreitet. Im ersten Moment erscheint Flugrost als etwas Beunruhigendes, jedoch ist der Schreck größer als die Gefahr, die von diesem speziellen Rost ausgeht. Mit dem richtigen Mittel lässt sich der Kampf gegen Flugrost einigermaßen schnell gewinnen. Diese auf der Oberfläche aufgetragenen Mittel sind so etwas wie eine chemische Reinigung im Kampf gegen Flugrost.

Wie entsteht Flugrost?

Rost entsteht immer, wenn Eisen oder ein anderes Metall mit Wasser und Sauerstoff in Berührung kommt. Dieser chemische Vorgang nennt sich Oxidation und ist die Folge einer sehr hohen Luftfeuchtigkeit. Die Strukturen des Eisens sind nach einer gewissen Zeit porös und verlieren an Stabilität. Der Rost frisst sich anschließend so lange durch das Material, bis es zu einer kompletten Zersetzung kommt. Bei Flugrost, der vor allem in der Nähe von Fabriken oder Bahnhöfen entsteht, ist die Wirkung nicht ganz so dramatisch. Flugrost ist vielfach ein leichter feiner Abrieb, den der Wind über viele Kilometer hinweg transportiert. Bevorzugt lässt sich dieser feine rötliche Staub auf nicht grundierten, mit Klarlack behandelten Oberflächen nieder.

Eine schnelle Hilfe

Wenn sich der Flugrost in das Metall gefressen hat, kommt jede Hilfe zu spät. Selbst wenn dieser Rost nicht so aggressiv ist wie herkömmlicher Rost, muss er auf jeden Fall entfernt werden. Im Kampf gegen Flugrost hat sich Spray bewährt, was sich leicht großflächig auftragen lässt. Zudem muss sich niemand mehr die Mühe machen und das Auto mit einem Tuch polieren. Wenn es sich um kleinere Fläche handelt, ist ein Gel die bessere Wahl im Kampf gegen Flugrost. Das Gel lässt sich leicht handhaben und unkompliziert auftragen.

Fazit

Die Mittel gegen Flugrost bewirken keine Wunder, aber sie in der Lage, effektiv dabei zu helfen, dass sich der Rost nicht ins Metall frisst. Wer sich für ein Gel entscheidet, um den Flugrost zu entfernen, kann die Wirkung durch die mechanische Reibung noch intensivieren. Das Spray ist hingegen die beste Lösung, wenn es um Zeitersparnis geht. Spray erleichtert die Arbeit vor allem beim Rost auf der Motorhaube des Autos. Liegen die Rostpartikel schon länger auf dem Metall, ist es jedoch sinnvoll, Spray und Gel mehrfach aufzutragen, um letztendlich eine durchgreifende Wirkung im Kampf gegen Flugrost zu erzielen.

Bild: @ depositphotos.com / roibu

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (532 Bewertungen, durchschnittlich: 4,83 von 5)

Redaktion

Hier schreibt die Redaktion von metallschutz-direkt.de
Redaktion

Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen / Letzte Aktualisierung am 10.12.2019 / Affiliate Links * / Platzierung nach Amazonverkaufsrang / Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen

Nach Oben