Skip to main content

Richtiger Umgang mit der Metallbandsäge

Richtiger Umgang mit der MetallbandsägeBei Hobby Handwerkern, aber auch bei denjenigen Menschen, die in einer Fabrik mit Metall arbeiten, sind einige Geräte durchaus ein Muss. Zu den Grundausstattung gehört auch die Metallbandsäge. Diese Säge ist ein wichtiges Gerät für die Bearbeitung von Metall und gerade aus diesem Grund wird es hier unter die Lupe genommen. Viele Handwerker sind der Meinung, dass, seitdem Sie sich ein Neues Spielzeug auf metallbandsaege.org gekauft haben, die Arbeit in der Werkstatt um so einiges erleichtert wurde. Wir gehen der Sache auf den Grund und versuchen, die wichtigsten Informationen über diese Metallbandsäge zu sammeln und sie Ihnen vorzustellen.

Die Metallbandsäge kurz erklärt

Wie man schon aus dem Namen erraten kann, gehört diese Säge in die Gruppe der Bandsägen. Der größte Unterschied zwischen einer Kreissäge oder anderen üblichen Sägearten liegt im Sägeblatt. Dieses kommt im Form eines Ringes und wird mit zwei gleich großen Rollen geleitet. Diese Rollen treiben das Sägeblatt voran, indem sie durch einen Motor betrieben werden. Somit ist der Aufbau der Säge recht klar und er ist bei allen Modellen gleich. Es gibt natürlich auch unterschiedliche Ausführungen dieser Modelle, wobei sie einander in einigen Punkten ähneln. Meistens sind die Sägen aus einem robusten Material zusammengestellt und haben ein spezifisches Gewicht aufzuweisen. Im Mittelpunkt der Säge befindet sich der Sägebügel, wo man dann das Sägeblatt finden kann. Einfacher kann es nicht sein. Eigenschaften wie Größe, Leistung und Handhabung können von Modell zu Modell variieren, wobei Sie dann entscheiden, welches Modell Ihren Anforderungen am besten entspricht.

Wie benutze ich die Metallbandsäge?

Beim Benutzen dieser Säge benötigen Sie ein bestimmtes Vorwissen. Das ist besonders der Fall bei der Sicherheit der Säge. Wer perfekte Ergebnisse haben möchte, der sollte sich vor dem Kauf darüber informieren, welche Metallbandsäge am einfachsten zu bedienen ist und welchen von ihnen sich am besten für Laien eignet. Das Erlernen ist an sich nicht schwer, sodass man die Technik in wenigen Tagen in den Griff bekommen kann. Beim Kauf beachtet man die wichtigsten Kriterien wie

  • die Leistung der Säge,
  • die Materialverarbeitung,
  • die Stabilität,
  • die Größe und
  • den Hersteller.

Nachdem man eine richtige Entscheidung getroffen hat, sollte man sie zuerst auf einen sicheren Boden stellen. Somit kann die Metallbandsäge fest auf dem Sägetisch stehen und Ihnen die Arbeit erleichtern. Bei der Pflege der Metallbandsäge ist es vor allem wichtig, dass man sie regelmäßig sauber macht. Dafür gibt es bestimmte Putzmittel, doch es reicht vollkommen aus, wenn Sie nach jeder Benutzung einen feuchten Lappen nehmen und die Säge abwischen. Danach trocknen Sie diese schön ab, damit kein Rost entsteht. Somit schützt man das Metall vor Rost und bekommt ein sehr langlebiges Gerät. Schließlich sollten auch die zu bearbeitenden Werkstücke keinen Dreck aufweisen, sodass sie die Säge nicht verschmutzen. Falls das passiert, können Reste in der Säge bleiben und sie wird dann keine so perfekte Leistung von sich geben.

Beim Benutzen sollten Sie auf die Länge des Materials achten. Wenn das Material recht lang ist, dann sollten Sie eine Auflage benutzen, die Sie dann auf die Annahmeseite legen. Das erhöht die Sicherheit beim Sägen und sorgt dann auch für bessere Schnittergebnisse. Für eine größere Sicherheit kann Ihnen der Schiebestock behilflich sein. Sie sollten aber auch darauf achten, dass Sie immer genug Abstand halten, sodass Sie bei der Arbeit keine Verletzungen erleben. Schließlich ist es auch wichtig, auf den Belag der Laufräder zu achten. Somit erlernen Sie das Arbeiten mit der Maschine und ihre Technik recht schnell und einfach und können nach ein paar Tagen richtige Kunstwerke selber herstellen.

Bild: @ depositphotos.com / gpointstudio

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...
Redaktion
Nach Oben